Weiblicher Hund rammelt: Was tun, wenn sie es tut?

Ihr Hund ist normalerweise ein freundliches Tier, das Sie und Ihre Familie mag. Aber manchmal, wenn Sie sie am Rutenbein anfassen, richtet sie ihren After auf Sie und beginnt, heftig daran zu reiben. Dieses Verhalten ist bei weiblichen Hunden relativ häufig und wird als „Rammeln“ bezeichnet.

Rammeln ist ein Ausdruck des weiblichen Hundes für sexuelle Erregung. Wenn Ihr Hund rammelt, sollten Sie versuchen, die Ursache herauszufinden. Oft liegt es daran, dass sie in der Hitze ist (die Zeit des Jahres, in der die weiblichen Hunde ihre Eierstöcke abwerfen und fruchtbar sind). Wenn dies der Fall ist, können Sie versuchen, sie mit einem Kühlakku oder einem feuchten Tuch abzukühlen.

Wenn Ihr Hund nicht in der Hitze ist, könnte das Rammeln ein Zeichen für eine andere Art von sexueller Erregung sein. In diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Tierarzt sprechen. Er/sie kann Ihnen helfen, herauszufinden, was die Ursache ist und wie Sie das Problem lösen können.

Hunde rammeln: Warum tun sie es?

Hunde rammeln oder Paarungsverhalten ist ein natürliches Verhalten, das bei vielen Hunden in gewissen Situationen auftritt. Es ist jedoch nicht immer einfach zu verstehen, warum Hunde es tun. In diesem Artikel werden wir uns einige der Gründe ansehen, warum Hunde rammeln.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass Hunde nicht immer rammeln. Das Rammeln ist eine Form des Paarungsverhaltens und tritt normalerweise nur auf, wenn sich zwei Hunde treffen, die sexuell reif sind und bereit sind zu paaren. Wenn also Ihr Hund mit einem anderen Hund rammelt, ist es wahrscheinlich, dass er versucht, ihn als potenziellen Partner zu identifizieren.

Es gibt jedoch auch andere Gründe, warum Ihr Hund rammeln könnte. Einige Hunde rammeln aus Angst oder Nervosität. Dies ist häufiger bei jungen oder unsicheren Hunden der Fall, die noch nicht gelernt haben, mit anderen Hunden umzugehen. In diesem Fall sollten Sie versuchen, Ihren Hund zu beruhigen und ihm zu zeigen, dass es keinen Grund gibt, sich Sorgen zu machen.

Einige Hunde rammeln auch aus Frustration oder weil sie unter Langeweile leiden. Wenn Ihr Hund viel Zeit alleine verbringt oder nicht genug Auslauf hat, kann er anfangen zu randalieren. In diesem Fall sollten Sie versuchen, mehr Zeit mit Ihrem Hund zu verbringen und ihm mehr Beschäftigung und Auslauf zu bieten.

Schließlich können manche Hunderassen einfach anfälliger für das Rammeln sein als andere. Zum Beispiel sind Labrador Retriever und Golden Retriever besonders anfällig für dieses Verhalten. Wenn Sie einen dieser Rassen haben, sollten Sie etwas mehr über ihr Verhalten lernen und versuchen herauszufinden, was Sie tun können, um es zu stoppen.

Video – 5 mögliche Gründe warum dein Hund aufreitet – TGH 368

Hündinnen rammeln: Wann tun sie es?

Hündinnen rammeln häufig, wenn sie in der Hitze sind. Dies ist die Zeit des Jahres, in der die Hormone der Hündin besonders aktiv sind und sie daher auch besonders empfänglich für die Begattung ist. Einige Hündinnen rammeln jedoch auch außerhalb der Hitze. Die meisten Hündinnen rammeln mit anderen Hündinnen, aber es gibt auch Fälle, in denen sie mit Rüden rammeln. Wenn eine Hündin mit einem Rüden rammelt, kann es zu Verletzungen kommen, da die Rute des Rüden sehr hart ist.

Unsere Empfehlungen

bosch Tiernahrung HPC Adult mit Lamm & Reis | Hundetrockenfutter für ausgewachsene Hunde aller Rassen | 1 x 15 kg
Toozey Schleppleine für Hunde, 3m / 5m / 7m / 10m / 15m / 20m Schleppleine mit Handschlaufe und Netztasche, Wasserdicht Trainingsleine für Große bis Kleine Hunde, Robuste Hundeleine
Hundespielzeug Unzerstörbares Kauspielzeug für Aggressives Kauen / Robuster Hunde Spielzeug Interaktives Naturkautschuk Hundespielzeug für Große Mittelgroße Hunde

Rammeln bei Hunden: Was können Sie tun, um es zu verhindern?

Rammeln ist ein natürliches Verhalten bei Hunden, aber es kann auch ein Problem sein. Rammeln ist normalerweise nur ein Problem, wenn es zu viel oder zu häufig vorkommt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Rammeln zu verhindern.

Zunächst einmal sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Hund genug Auslauf hat. Bewegung und Stimulation sind wichtig für alle Hunde, aber besonders für diejenigen, die neigen dazu, viel zu rammeln. Wenn Ihr Hund nicht genug Auslauf hat, kann er anfangen, sich selbst zu stimulieren, was das Rammeln verstärken kann.

Eine weitere Möglichkeit, das Rammeln zu verhindern, besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Hund ausreichend gefüttert wird. Hunger ist eine weitere häufige Ursache für Rammeln. Wenn Ihr Hund hungrig ist, kann er anfangen zu rammeln in der Hoffnung, etwas Essbares zu finden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund ausreichend ernährt ist und regelmäßig gefüttert wird.

Eine weitere Möglichkeit, um das Rammeln zu verhindern oder zumindest zu minimieren, besteht darin, Ihrem Hund möglichst viel positive Stimulation und Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Wenn Sie merken, dass Ihr Hund beginnt zu rammeln, reagieren Sie sofort mit positiver Aufmerksamkeit und Stimulation. Loben Sie ihn oder geben Sie ihm einen Leckerbissen. Je mehr Aufmerksamkeit und Stimulation Sie Ihrem Hund geben können , desto weniger Zeit wird er damit verbringen , sich selbst zu beschäftigen .

Wenn Sie all diese Tipps befolgen und trotzdem bemerken , dass Ihr Hund weiterhin übermäßig rammelt , kann es sein , dass er unter Stress steht oder Angst hat . In diesem Fall sollten Sie mit einem Tierarzt sprechen , um herauszufinden , ob es ein medizinisches Problem gibt oder ob Ihr Hund möglicherweise professionelle Hilfe benötigt .

Rammeln bei Hündinnen: Wie können Sie es stoppen?

Rammeln ist das häufigste Verhalten, das Hündinnen zeigen, wenn sie in der Hitze sind. Dieses Verhalten kann jedoch auch außerhalb der Hitze beobachtet werden und ist in der Regel ein Zeichen für ein Ungleichgewicht in ihrem hormonellen System. Rammeln bei Hündinnen kann sehr lästig und unangenehm sein, insbesondere für diejenigen, die dieses Verhalten nicht verstehen. Wenn Sie Ihre Hündin dabei ertappen, wie sie rammelt, können Sie versuchen, dieses Verhalten zu stoppen, indem Sie die folgenden Tipps befolgen.

Was tun, wenn Ihr Hund rammelt?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Ihr Hund rammeln könnte. Zunächst einmal ist es wichtig zu erkennen, dass dieses Verhalten völlig normal ist. Hunde rammeln, um sich selbst zu befriedigen, aber auch um soziale Interaktionen mit anderen Hunden und Menschen aufzubauen. In einigen Fällen kann es jedoch auch ein Anzeichen für ein unerfülltes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit oder Zuneigung sein.

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund häufiger als gewöhnlich rammelt, sollten Sie zunächst herausfinden, ob es einen bestimmten Grund dafür gibt. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Ihr Hund mehr Zeit alleine verbringt als gewöhnlich oder wenn er kürzlich in ein neues Zuhause umgezogen ist. In solchen Fällen ist es wichtig, dem Hund mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen. Wenn Sie jedoch keinen offensichtlichen Grund für das vermehrte Rammelei finden können, sollten Sie sich an einen Tierarzt oder Tierpsychologen wenden. Dieser kann Ihnen helfen herauszufinden, ob es sich um ein normales Verhalten handelt oder ob es Anzeichen für ein tieferliegendes Problem gibt.

In den meisten Fällen ist das Rammelei völlig normal und harmlos. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass sich das Verhalten nicht übertrieben entwickelt und Ihr Hund damit beginnt andere Tiere oder Menschen zu belästigen. Wenn Sie bemerken, dass dies der Fall ist, sollten Sie sich unbedingt an einen Experten wenden.

So stoppen Sie das Rammeln Ihrer Hündin

Rammeln ist eine häufige Verhaltensweise bei weiblichen Hunden, besonders während der Läufigkeit. Rammeln kann aus verschiedenen Gründen auftreten, einschließlich der Suche nach Aufmerksamkeit, der Befriedigung von sexuellen Bedürfnissen oder dem Auslösen eines hormonellen Reflexes. Wenn das Rammeln Ihrer Hündin unangenehm oder lästig ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, um das Verhalten zu stoppen.

Eine Möglichkeit, das Rammeln Ihrer Hündin zu stoppen, besteht darin, sie abzulenken und ihr andere Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. Versuchen Sie, sie mit Spielzeug oder Leckerlis zu beschäftigen, wenn Sie bemerken, dass sie anfängt zu rammeln. Sie können auch versuchen, sie mit anderen Hunden zu beschäftigen oder sie in regelmäßigen Abständen auszuführen, um ihr Energielevel zu senken und sie abzulenken.

Ein weiterer Weg, um das Rammeln Ihrer Hündin zu stoppen, besteht darin, ihr körperliche Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken. Streicheln Sie sie regelmäßig und kuscheln Sie mit ihr, wenn Sie Zeit haben. Vermeiden Sie es jedoch, sie während des Rammelns zu berühren oder mit ihr zu spielen, da dies dazu führen kann, dass sie glaubt, Sie wollten dasselbe tun.

Schließlich können Sie versuchen, die Läufigkeit Ihrer Hündin mit Hilfe einer Pille oder eines Impfstoffs zu unterdrücken. Dies ist jedoch keine langfristige Lösung und sollte nur in Absprache mit Ihrem Tierarzt erfolgen. Die Läufigkeit unterdrückende Medikamente reduzieren den Estrus-Zyklus Ihrer Hündin und verringern so die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Rammelverhalten.

Video – Warum besteigt mich mein Hund? 🧍🐕 (Ursachen und was zu tun ist)

Schreibe einen Kommentar